Alles über Videopoker

Videopoker gehörte zu den ersten Videospielen überhaupt. Man konnte es bereits auf den alten Arkadegeräten spielen und sogar auf Geräten zu Hause. Heute gehört Videopoker zu den Standards in Casinos, sowohl bei den Spielhallen mit dem kleinen Spiel als auch bei den Online-Casinos.

Casino Bonus Rezension Speile!
1 €500 Rezension Speile!
2 €1000 Rezension Speile!
3 €150 Rezension Speile!
4 €150 Rezension Speile!
5 €100 Rezension Speile!

Regeln bei Videopoker

Eigentlich funktioniert Videopoker wie jedes Pokerspiel, außer dass man alleine gegen die Bank spielt. Man macht einen Einsatz und bekommt dann fünf Karten verdeckt zugeteilt. Der Spieler kann dann Karten austauschen und sich neue geben lassen. Anders als beim Tischpoker ist es üblich, dass man beim Videopoker alle Karten austauschen kann. Man gewinnt wenn man ein besseres Blatt als die Bank hat. Beim Live-Poker wird mit CALL und FOLD gespielt. Bei Call will man weiter spielen und erhöht den Einsatz, bei Fold beendet man das Spiel und verliert seinen Einsatz. Die Gewinne richten sich nach der Art der gewinnenden Kartenkombination. Die Ausschüttungen kann man einer Tabelle entnehmen, in der die Gewinnhöhen festgelegt sind.

Beliebte Varianten

Die bekannteste Variante des Pokers und sehr gebräuchlich bei Videopoker ist Jacks and Better. Man gewinnt wenn man mindestens ein Bubenpaar besitzt. Damit kann man im Gewinnfall schon seinen Gewinn zurückbekommen. Bei zwei Paaren bekommt man schon das doppelte, bei drei Karten einer Art das Dreifache, eine Straße gibt das Vierfache und ein Flush das 6-fache des Einsatzes zurück. Andere Varianten sind Bally’s All American, bei dem sich die Auszahlungshöhen unterscheiden oder Tens or Better wo man schon mit zwei 10ern gewinnen kann. In Online-Casinos findet man auch Drei-Karten Poker und das in den USA beliebte Texas Hold’Em.

Strategien bei Videopoker

Da man beim Videopoker alleine ist und gegen einen Computer spielt, bringt natürlich bluffen wenig. Man muss sich weitgehend auf sein Glück verlassen, kann aber zumindest versuchen, sein Blatt so gut wie möglich einzuschätzen. Auf jeden Fall sollte man die hohen Karten wie Buben, Damen und Könige niemals zurückgeben. Zwei sollte man dagegen so schnell wie möglich zurücklegen, wenn man sie nicht für eine Straße braucht. Man sollte auf jeden Fall genau die Spieletafeln studieren, die anzeigen welche Gewinne man wie machen kann.

Live Poker

Wem ein Automat nicht ausreicht oder zu unpersönlich ist, der kann im Online-Casino auch Live-Poker spielen. Dabei wird eine Videoverbindung mit einem echten Croupier aufgebaut. Hier kann man dann wie gewohnt seinen Einsatz machen, bekommt aber echte Karten auf einen Tisch gelegt. Ansonsten sind die Regeln die gleichen. Die Karten werden von einem klassischen 52-Karten-Stapel ausgegeben und man muss nicht gegen andere Spieler antreten sondern nur den Kartengeber schlagen. Beim Livepoker können aber auch andere Spieler am gleichen Tisch sitzen (die man nicht sieht), aber auch diese spielen nur gegen die Bank.

Technische Voraussetzungen

Videopoker kann man in Online-Casinos mit jedem Smartphone, Tablet, PC oder Laptop spielen, der einen modernen Browser benutzt und wenn man eine Internetverbindung hat. Manche Casinos bieten Poker auch als eigenständige App an die man sich dann gratis herunterladen kann. Selbst die Live-Poker-Spiele können mit Handys gespielt werden, die Technik der Casinos ist so ausgereift dass man die Karten auch auf kleinen Bildschirmen gut sieht.